English Intern
    Lehrstuhl für Psychologie III - Psychologische Methoden, Kognition und Anwendung

    Multitasking

    in Grundlagen und Anwendung, mit Schwerpunkt Blickkontrolle

    Beim Thema Multitasking interessieren wir uns dafür, wie mehrere gleichzeitige Handlungen koordiniert werden können. Einige Forschungsfragen hierbei sind z.B. ob wir mehrere Handlungsentscheidungen zum gleichen Zeitpunkt treffen können und wie Handlungsanforderungen über mehrere Modalitäten hinweg (z.B. Fingerbewegung und Sprechen gleichzeitig) mental verarbeitet werden. Außerdem interessiert uns, inwieweit wir Menschen bestimmte Handlungsmodalitäten priorisieren (z.B. scheinen Blickbewegungen für uns eine größere Priorität zu haben als Sprachhandlungen, und diese wiederum dominieren manuelle Handlungen). Ein Schwerpunkt dieses Forschungsprogramms liegt auf der Rolle der Blicksteuerung beim Multitasking. Sind unsere Blickbewegungen (die wir ja ständig ausführen) automatisch, oder können sie mit sonstigen Handlungen in Konflikt geraten?

    Faszinierenderweise (und entgegen früheren Forschungsberichten) konnten wir z.B. zeigen, dass selbst kleinste "Zuckungen" des Auges (sog. Sakkaden) und gleichzeitige "Zuckungen" eines Fingers (Tastendruckreaktionen) sich bereits messbar stören. Neben diesen Aspekten der Grundlagenforschung interessieren wir uns aber auch dafür, inwieweit diese Ergebnisse eine Rolle in realitätsnäheren Szenarien spielen, z.B. könnte man lautes Lesen interpretieren als Koordination von Blicken und Sprechen.

    Publikationen

    2014

    Pieczykolan, A., & Huestegge, L. (2014). Oculomotor dominance in multitasking- mechanisms of conflict resolution in cross-modal action. Journal of Vision, 14, 1-17. 

    Huestegge, L., Pieczykolan, A., & Koch, I. (2014). Talking while looking: On the encapsulation of output system representations. Cognitive Psychology, 73, 73-91. 

    Huestegge, L., & Koch, I. (2014). When two actions are easier than one: How inhibitory control demands affect response processing. Acta Psychologica, 151, 230-236. 

     

    2013

    Stephan, D. N., Koch, I., Hendler, J., & Huestegge, L. (2013). Task switching, modality compatibility, and the supra-modal function of eye movements. Experimental Psychology, 60, 90-99. 

    Huestegge, L., & Koch, I. (2013). Constraints in task-set control: Modality dominance patterns among effector systems. Journal of Experimental Psychology: General, 142, 633-637. 

     

    2011

    Huestegge, L., & Adam, J. J. (2011). Oculomotor interference during manual response preparation: Evidence from the response cueing paradigm. Attention, Perception, and Psychophysics, 73, 702-707.

    Huestegge, L., & Hazeltine, E. (2011). Crossmodal action: Modality matters. Psychological Research, 75, 445-451.

    Huestegge, L. (2011). The role of saccades during multitasking: Towards an output-related view of eye movements. Psychological Research, 75, 452-465.

    2010

    Huestegge, L., & Koch, I. (2010). Crossmodal action selection: Evidence from dual-task compatibility. Memory and Cognition, 38, 493-501. 

    Huestegge, L. (2010). Effects of vowel length on gaze durations in silent and oral reading. Journal of Eye Movement Research, 3(5):5, 1-18. 

     

    2009

    Huestegge, L., & Koch, I. (2009). Dual-task crosstalk between saccades and manual responses. Journal of Experimental Psychology: Human Perception & Performance, 35, 352-362. 

    Kontakt

    Lehrstuhl für Psychologie II
    Röntgenring 10
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82871
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Röntgenring 10