English Intern
    Lehrstuhl für Psychologie III - Psychologische Methoden, Kognition und Anwendung

    Psychopharmakologie und Okulomotorik

    Früher Langzeitkonsum von Cannabis und Blicksteuerung

    Wir haben festgestellt, dass Personen, die in frühem Alter (Beginn der Pubertät) bereits häufig Cannabis konsumiert haben, langfristige Beeinträchtigungen der visuellen Orientierung (Blicksteuerung) aufweisen. Vermutlich ist dies auf beeinträchtigte Hirnreigungsprozesse zurückzuführen, da ein späterer Konsumbeginn die hierbei gefundenen Defizite nicht hervorbringt. Diese Defizite haben auch Auswirkungen auf alltagsrelevante Leistungen, z.B. beim Lesen oder der visuellen Suche.

    Publikationen

    2010

    Huestegge, L., Kunert, H. J., & Radach, R. (2010). Long-term effects of cannabis on oculomotor control in reading. Psychopharmacology, 209, 77-84. 

     

    2009

    Huestegge, L., Radach, R., & Kunert, H. J. (2009). Long-term effects of cannabis on oculomotor function in humans. Journal of Psychopharmacology, 23, 714-722. 

     

    2006

    Huestegge, L. (2006). Effekte von chronischem Canabiskonsum mit frühem age of onset auf okulomotorische Kontrolle und visuelle Informationsverarbeitung [Effects of early chronic THC consumption on oculomotor control and visual information processing]. Unpublished doctoral dissertation. 

     

    2002

    Huestegge, L., Radach, R., Kunert, H. J., & Heller, D. (2002). Visual search in long term cannabis users with early age of onset. Progress in Brain Research, 140, 377-394. 

    Kontakt

    Lehrstuhl für Psychologie II
    Röntgenring 10
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82871
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Röntgenring 10