English Intern
    Lehrstuhl für Psychologie III - Psychologische Methoden, Kognition und Anwendung

    Visuelle Orientierung

    Grundlagen der Aufmerksamkeits- und Blicksteuerung

    In diesem Projektbereich geht es darum zu verstehen, welche kognitiven Prozesse hinter der Verlagerung unserer Aufmerksamkeit und hinter jeder einzelnen Blickbewegung stehen. So konnten wir zeigen, dass das Zielobjekt, das wir mit einem Blick ansteuern, bereits vor der Blickausführung antizipiert wird und die Blicksteuerung beeinflusst. Außerdem konnten wir nachweisen, dass die Verlagerung unserer Aufmerksamkeit zeitlich sehr eng mit der Verlagerung unserer Blicke zusammenhängt: Wenn Blickbewegungen durch spezielle Versuchsanordnungen beschleunigt werden, wird auch die zeitlich vorgelagerte Aufmerksamkeitsausrichtung entsprechend beschleunigt. Außerdem haben wir uns dafür interessiert, inwieweit die bloße Anwesenheit von anderen Personen in einem Raum (außerhalb des Sichtfeldes!) bereits die Fähigkeit der willentlichen Aufmerksamkeitsverlagerung beeinträchtigt.

    Publikationen

    2012

    Huestegge, L., & Kreutzfeldt, M. (2012). Action effects in saccade control. Psychonomic Bulletin and Review, 19, 198-203. 

     

    2010

    Wühr, P., & Huestegge, L. (2010). The impact of social presence on voluntary and involuntary control of spatial attention. Social Cognition, 28, 145-160. 

    Huestegge, L., & Koch, I. (2010). Fixation disengagement enhances peripheral perceptual processing: Evidence for a perceptual gap effect. Experimental Brain Research, 201, 631-640. 

    Kontakt

    Lehrstuhl für Psychologie II
    Röntgenring 10
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82871
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Röntgenring 10