Intern
    Lehrstuhl für Psychologie III - Psychologische Methoden, Kognition und Anwendung

    Methodenlehre (Vorlesung)

    Die Vorlesung erstreckt sich über 2 Semester.  Im ersten Teil der Vorlesung (jeweils SS) werden primär wissenschaftstheoretische Grundlagen psychologischer Forschung behandelt, z.B.:

    Vorlesung Methodenlehre 1 (06-PSY-ML-1V1)

    •Was ist Methodenlehre und wozu braucht man sie?
     •Grundlegende Zugänge zum Erleben, zu mentalen Prozessen und zum Verhalten
     •Introspektion: Grundlagen und Grenzen
     •Grundprinzipien der Wissenschaft: Struktur und Grenzen von Wissen und Erkenntnis
     •Definitionslehre & wissenschaftliche Begriffsbildung
     •Dualismus in der Psychologie
     •Rationalismus und Empirismus
     •Analytische und synthetische Sätze in der Psychologie
     •Gesetze und Determinismus
     •Der freie Wille: Kompatibilismus vs. Inkompatibilismus
     •Realismus und Idealismus
     •Linguistic turn, Logik und Wissenschaftstheorie
     •Erklärungen, Ursachen, Zufall
     •Verstehen und Hermeneutik
     •Modelle und Theorien in der Psychologie
     •Wahrheitstheorien
     •Induktive vs. deduktive Forschung
     •Wissenschaftstheorien: logischer Empirismus, kritischer Rationalismus, Strukturalismus und geschichtlich-soziologische Ansätze

    Vorlesung Methodenlehre 2 (06-PSY-ML-1V2)

    Im zweiten Teil der Vorlesung (jeweils WS) wird z.B. behandelt:
     •Wissenschaftliche Methoden und Alltagserkenntnis
     •Methodologien und Methoden
     •Der wissenschaftliche Prozess: Von der Fragestellung zum Bericht
     •Objektive & subjektive Messungen
     •Verhaltens- und Leistungsmessung
     •Phänomenorientierte Forschung
     •Kognitionspsychologische Methoden (z.B. mentale Chronometrie)
     •Neurowissenschaftliche Methoden
     •Modularität des Geistes
     •Neurowissenschaftliche apparative Methoden (fMRT, EEG, TMS)
     •Eye tracking
     •Qualitative vs. quantitative Forschung
     •Experiment, Quasiexperiment, Korrelationsstudie
     •Variablen in der psychologischen Forschung
     •Operationalisierung
     •Messtheorie und Messverfahren
     •Selektionsfehler
     •Möglichkeiten quantitativer Messungen
     •Skalierungsverfahren
     •Befragung, Beobachtung & Test
     •Grundprinzipien der Versuchsplanung
     •Typen von Versuchsplänen
     •Quer- und Längsschnittdesigns
     •Versuchsplanerische Entscheidungen
     •Multifaktorielle Designs und Interaktionen
     •Störvariablen und Kontrolltechniken
     •Stichproben
     •Datenauswertung
     •Grundprinzipien der Statistik und alternative statistische Ansätze
     •Varianzanalytische Modelle (z.B. Messwiederholung, multifaktoriell, ANCOVA, GLM)
     •Metaanalysen
     •Wissenschaftskommunikation (Berichte, Grafiken, Journals)
     •Wissenschaft als Prozess
     •Wissenschaftsethik und -kritik
     •Theoretische Entwicklungen in der Psychologie
     

    Prinzipiell kann man zu beiden Semestern in die Veranstaltungen einsteigen. Es wird empfohlen, die zur Vorlesung zugehörige Übung (in deren Rahmen auch die Abschlussklausur über alle Themengebiete geschrieben wird) parallel zur zweiten besuchten Vorlesung zu belegen.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Psychologie II
    Röntgenring 10
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82871
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Röntgenring 10